Unsere Geschichte

...wie alles begann...

Bereits seit dem Jahr 1923 wird bei uns in Moos Theater gespielt. Während des 2. Weltkriegs gab es vorübergehend keine Aufführungen, jedoch wurden ab 1946 wieder alljährlich in der Adventszeit Theaterstücke aufgeführt. Leider löste sich diese Gruppe wegen mangelnder Interesse 1955 auf...

Man erinnert sich aus dieser Zeit unter anderem an Namen wie Hans Zacher, Centa Mutz, Hans Lehner, Karl Wallner, Heini Weigl, Maria Unfried, Michl Kurz und Alois Kurz.

 

 

Im Frühjahr 1976 schloss sich eine Gruppe junger Dirndl und Burschen zusammen,, die sehr große Freunde am Theaterspielen entwickelt haben, um die lange Tradition des Mooserer Leihenspiels fortzusetzen. Die ehemalige Theaterspielerin Centa Mutz erklärte sich bereit als Regisseurin mitzuwirken. Somit wagten die Jungen am 24. April 1976 den Sprung auf die "Bretter, die die Welt bedeuten".

Mit dem Volksstück "S'Herz in der Lederhosn" feierte man einen ersten Erfolg. Darsteller und Helfer der ersten Stunde waren damals Franz Lehner, Hannelore Strobl, Gertraud Eder, Gerhard Kurz, Sepp Hess, Brigitte Brunner, Sepp Bartsch, Erwin Kurz, Wilma Laubenbacher, Franz Strobl, Eve Bartsch und Maria Nowak.

 

 

 

 

Angestachelt durch den großen Erfolg führte man weitere Stücke auf: "Der Gstanzlsänger aus dem Zillertal", "Irrwege des Herzens", "Da is der Wurm drin", "Opa will heiraten", "Ballett am Jocklhof" und viele mehr.


1980
1980

Zum alten Ensemble kamen noch Theaterspieler wie Konrad Eder, Sepp Habender, Martina Brunner und Ingrid Strobl hinzu. Mit dem Tod der Regisseurin Centa Mutz schien das Ende der Theatergruppe gekommen zu sein...

Jedoch gaben die Theaterspieler und Helfer nicht auf und machten weiter. Für das Fortbestehen des Mooserer Laienspiels muss man vor allem Gerhard Kurz und Maria Nowak danken.

 

 

Vom Saal der Schlosswirtschaft in Moos zog man 1986 in die neu erbaute Mehrzweckhalle nach Kurzenisarhofen um. Mit neuer Bühne und neuen Kulissen von Hans Maidl selbst bemalt, konnte man fast nahtlos an die alten Erfolge anknüpfen. Jahr für Jahr  kamen mehr Besucher zu den Vorstellungen. 

 

Neue Akteure wie z. B. Dagmar Anzenberger, Judith Jahrstorfer, Günther Kurz, Marianne Ritthaler, Regina Freu, Julia Stöckl, Franz Weber, Judith Zießler, Manuela Hock, Silvia Wiesenberger und viele Helfer vor und hinter den Kulissen ergänzten die Truppe in den folgenden Jahren. 

 

 

 

Im Herbst 2006 - zum 30jährigen Bestehen führte man 

"Der heilige Korbindian und die falsche Braut" auf. Thomas Stöckl und Tobias Baier konnten hier zum ersten Mal erleben wie es ist auf der Bühne den Applaus der Gäste zu genießen. Christian Kremheller, Stefan Kurz und Stefanie Weinzierl folgten die nächsten Jahren als Darsteller der Theatergruppe Moos. Sie bewiesen schon von Anfang an Talent zum Theaterspiel und erhielten von Mitspielern und Gästen großen Beifall. Zum Theaterwochenende im Jahr 2010 führte die Theatergruppe den 3-Akter "Kultur zum Jubiläum" auf. 

Larissa Nowak, die vorher schon als Souffleuse hinter der Bühne tätig war, trat nun mit ihrer ersten Rolle als Bürgermeistersfrau in das Scheinwerferlicht und glänzte mit ihrem Theaterdebüt.


2014
2014

In der Neuinszenierung des Theaterklassikers "Die falsche Katz", der bereits 1986 aufgeführt wurde, konnte sich die Theatergruppe Moos mit Neuzugang Markus Müller auch weit über den Gemeindebereich hinaus etablieren. Im Jahr 2013 wurde die Zeit der Vorbereitungen und Proben durch die erneut schwer erkrankte Maria Nowak überschattet...

 

 

Ende Oktober erlag unser "Maral" Ihrem Leiden und wir mussten voller Trauer Abschied von Ihr nehmen.

Der Schmerz sitzt tief - - - - das Theaterwochenende wurde abgesagt.

 

Mit neuem Eifer und begann man im September 2014 mit den Proben, das Stück "Zuaständ san des", und mit Neuzugang Patrick Friedl konnte man wieder ein sehr unterhaltsames Theaterwochenende für begeisterte Zuschauer von nah und fern darbringen. Das Gründungsmitglied Gerhard Kurz wurde seitens der Theatergruppe für 38 Jahre aktives Wirken und für den Erhalt des Laienspiels Moos geehrt.

 

 

 

 


2012
2012

Premiere 2016

11. November 2016  um   20 Uhr  

zwei Stunden vorher um 18 Uhr ist Einlass

 

12. November 2016  um 20 Uhr 

zwei Stunden vorher um 18 Uhr ist Einlass

 

13. November 2016  um 18 Uhr 

 

zwei Stunden vorher um 16 Uhr ist Einlass

 

Freie Platzwahl